EURO Agentur

Internet-Magazin

XIX. Der Rege

Wer kann den Himmel fassen, wer über Wolken gehn? Wer auf der Asgard-Brücke, wie Heimdal, selig stehn? Greift nach dem Friedensbogen, wem doch der Friede fehlt, Dem er sein Selbst […] Mehr lesen

Mehr lesen

Aber, sagte er im

werden wir uns von unserm Anker trennen. Diese Fahrt mit dem Elephanten als Bugsirschiff dauerte ungefähr anderthalb Stunden. Das Thier schien durchaus nicht ermüdet; diese […] Mehr lesen

Mehr lesen

Russische Kirche,

Ausflug nach dem Städtischen Volkspark, dem Moreau-Denkmal und der Bismarcksäule […] Mehr lesen

Mehr lesen
Dresden Waldschlösschenbrücke Weltkulturerbe USA Brücke Brücke Asien

Internet-Magazin für Tourismus, Service, Handwerk, Handel, Industrie...

Wetter und Wind

Wer böte dir jetzt den Arm
Und hieße dich tausendmal sein
Und wiegte dann innig und warm
In Schlummer dich ein?

Und wer, seines Glückes bewußt,
Wer böte, beseligt wie du,
Dir seine hochklopfende Brust
Als Kissen dazu?

Gedenkst du noch sein, mein Kind,
Des Ärmsten, der jetzt allein
Hinstürmt in Wetter und Wind,
Gedenkst du noch mein?

Quelle:
Erste Liebe
Ausgewählte Gedichte - Hermann von Lingg - 1905
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

weiterlesen =>

Internet-Magazin für Informationen + Service

Effektive, flexible Lehrgänge

Fundierte, anwendungsbereite Fremdsprachenkenntnisse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in nahezu allen Sprachen in unseren Schulungsräumen oder bei Ihnen zu Hause bzw. in der Firma, mehr lesen >>>

Methode und Herangehensweise

Zu Beginn der Sprachausbildung in Business English / Wirtschaftsenglisch zur Folge haben wir mit den Lernenden einen Einstufungstest durch, der Auskunft über die sprachliche mehr lesen >>>


Nutze die Zeit und beginne den Tag mit einem Lächeln.

Veranstaltungsplan 700 Klotzsche, Dorf in der Amtshauptmannschaft Dresden-Neustadt der sächsischen Kreishauptmannschaft Dresden, im Norden von Dresden, an der Dresdner Heide, der Linie Dresden-Görlitz und der […]
Dunkle Tiefe, Licht der Was in dunklen Tiefen schlief, ruft ans Licht ein neues Werde - und die Kniee beug ich tief zur gebenedeiten Erde. - Quelle: Alte Lieder Gedichte von Clara Müller-Jahnke Berlin 1910 […]
Was sollen wir damit? Eines tröstet mich und das ist, daß es noch viel, viel glorreicher und ruhmwürdiger sein wird, Jim durch einen Haufen von Gefahren und Abenteuern durchzubringen, wo nicht eine […]

Informationen und der Tag beginnt, der Nebel vergeht, die Sonne erscheint Die Entdeckung von Madera 8

Die Entdeckung

Ha, den Frevel sollst du büßen, Ruft d'Arset, elender Wurm, Nasse Steine magst du küssen, Dort im grassen Felsenturm! Und winket mit hoch aufgehobener Rechten; Da füllet das weite Gemach sich mit Knechten. Es […]

Informationen und der Tag beginnt, der Nebel vergeht, die Sonne erscheint Er schwimmt in Blut

Er schwimmt in

Durch den wird Roland schlimm gebettet, Er schwimmt in Blut, und atmet kaum; Kaum mochte fern sein Jagdhornzeichen Das Ohr des großen Karls erreichen, Da muß der Ritter schon erbleichen – Und mit ihm stirbt […]

Informationen und der Tag beginnt, der Nebel vergeht, die Sonne erscheint Da sind unerklärliche Sachen vorgefallen!

Da sind

Der Seemann befolgte den Willen des Ingenieurs. Von Nab geführt gingen Harbert und er nach dem erwähnten Orte. Es war kein Zweifel möglich. Des Ingenieurs Schuhe paßten genau in jene Spuren, also rührten sie […]