suchen und finden

website support ....

Antwort

Vertraue! Zürne nicht mit mir!
Wie könnt' ich dich verraten!
Was deine Blicke baten,
Erfüll' ich dir.

Die Sehnsucht wogt und stürmt in mir.
Ich hab' im Traum gesehen
Dich weinend vor mir stehen -
Ich komm' zu dir.

Ein Schatten nur noch bin ich hier
Und wie von Nacht umgeben;
Mit meinem wahren Leben
Bin ich bei dir!

Quelle:
Vermischte Gedichte
Ausgewählte Gedichte - Hermann von Lingg - 1905
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

weiterlesen =>

Data News